Die Osteria alla Caramella

Land: Italien

Region: Friaul

Ort: Osteria alla Caramella, Via Matteotti 1/3, 34071 Cormons

Von meinem Fenster aus sehe ich direkt zur Osteria alla Caramella hinüber. Das ist praktisch, denn so weiß ich immer, ob sie offen hat. Hier in Italien gibt es keine streng geregelten Öffnungszeiten, aber ab neun Uhr bekomme ich hier meinen Cappuccino und mein Cornetti. Und danach kann man stundenlang sitzen bleiben und das bunte Treiben am Platz in Cormons genießen.

Laura und Fulvio betreiben das Lokal nun seit vier Jahren. Vorher haben sie 15 Jahre lang die Bar Rullo auf der Piazza XXIV Maggio in Cormons geführt. Für den Wechsel haben sie sich deshalb entschieden , weil sie ein wenig mehr Freizeit haben wollten. Aber ganz dürfte die Rechnung nicht aufgegangen sein. Wie so oft, wenn die Wirtsleute beliebt sind, ziehen die Gäste einfach mit und füllen eben das neue Lokal. Laura kocht ihn ihrer kleinen Weinbar ein paar einfache Speisen, meist Nudelgerichte, die sie den ganzen Tag über serviert. Die Speisekarte wird täglich neu geschrieben, mit Kreide auf eine Schiefertafel. Somit weiß jeder, was es heute Köstliches gibt!

Daniela Fruscalzo, die Schwester unsers Lieblingswinzers im Friaul, begleitet mich heute zu einem späten Mittagessen.  Laura nimmt sich viel Zeit für uns und empfiehlt uns als Vorspeise Prosciutto crudo d‘ Osvaldo und ihre selbstgemachten, warmen Polpletti, für die die Osteria bekannt ist. Dazu gibt es ein Glas fruchtigen Weißwein vom Weingut Buzzinelli. Herrlich!

Danach gibt es Pasta – Pasta con le sarde und Tagliatelle con porcini. Lauras Mutter, Carmen, hat das Rezept dafür beigesteuert. Wie in jedem italienischen Familienbetrieb arbeitet hier alle fleißig mit, von der Oma bis zur Freundin des Sohnes. Bei der Nachspeise – Fior di latte con frutti di bosco – können wir fast schon nicht mehr. Aber Lauras eisgekühlter Espesso muss dann doch noch sein!

Und natürlich gibt es wieder die Rezepte zum Nachkochen!

Pasta con le sarde

Pasta con le sarde

Portionen 4
Vorbereitungszeit 30 minutes
Ursprungsregion Italian

Zutaten

  • 500 g frische Sardinen
  • 400 g Tagliolini
  • Olivenöl
  • 20 frische Kapern
  • Knoblauch
  • 4 getrocknete Tomaten
  • Thymian
  • Weinessig
  • Salz und Pfeffer
  • Mehl
  • frische Petersilie

Zubereitung

Schritt 1 Frische Sardinen ausnehmen und putzen. In der Mitte auseinander schneiden und in Mehl tauchen. In einer Pfanne in heißem Olivenöl auf beiden Seiten kurz anbraten lassen.
Schritt 2 Knoblauch, getrocknete Tomaten, einen Spritzer Essig, Salz und Pfeffer zu den Sardinen geben. Die Kapern (falls in Salz eingelegt, gut spülen!) dazu fügen, ebenso den Thymian. Auf kleiner Flamme rösten lassen.
Schritt 3 In einem großen Topf die Tagliolini im Salzwasser bissfest kochen. Die Tagliolini mit den Sardinen vermischen und vor dem Servieren mit frischer Petersilie bestreuen.

Tagliatelle on porcini

Tagliatelle con porcini (Nudeln mit Pilzen)

Portionen 4
Vorbereitungszeit 30 minutes
Ursprungsregion Italian

Zutaten

  • 400 g Tagliatelle
  • 300 g frische Pilze
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Butter
  • 200 g Obers (flüssig)
  • 150ml Rindsuppe
  • Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
  • geräucherter Ricotta (zum Bestreuen)

Zubereitung

Schritt 1 In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Knoblauchzehe hineinpressen. Sanft andünsten lassen. Das flüssige Obers und die Suppe dazu gießen und bei starker Hitze cremig einköcheln.
Schritt 2 Die Pilze putzen und feinblättrig schneiden, mit dem Saft der Zitrone beträufeln. Dadurch behalten sie ihre Farbe. Pilze in einer zweiten Pfanne in flüssiger Butter anbraten und danach erst mit der Oberssauce mischen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
Schritt 3 Tagliatelle in einem großen Topf im Salzwasser bissfest kochen, abseihen. Die Nudeln mit der Sauce mischen und in tiefen Tellern anrichten. Vor dem Servieren mit geräuchertem Ricotta bestreuen.

 

Kommentare