Karotten-Ananas-Muffins

Karotten-Ananas-Muffins

Portionen 24
Vorbereitungszeit 50 minutes
Ursprungsregion Canadian

Zutaten

  • 300 g Karotten (fein gerieben)
  • 2 TL Zimt
  • 330ml Maiskeimöl
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Natron
  • 1 Dose (400 ml) Ananas (fein geschnitten)
  • 4 Eier
  • 440 g brauner Zucker
  • 570 g Mehl

Einleitung

Das Rezept für diese Muffins habe ich aus unserem letzten Urlaub mitgebracht. Wir waren in Prince Rupert in einem kleinen B&B, dem Eagle Bluff am Hafen. Mary, unsere Gastgeberin, hat jeden Tag zum Frühstück frische Muffins zubereitet. Zwei ihrer Rezepte hat sie mir aufgeschrieben. Sie hat mir auch noch den Tipp gegeben, dass man bei der Verwendung von Buttermilch im Teig unbedingt Natron dazugeben muss, sonst bleiben die Muffin sitzen. Das ist mir bisher auch immer passiert! Dank Mary habe ich nun den Trick heraußen.

Der Teig reicht für 24 große Muffins. Wem das zuviel ist, kann die Zutaten entweder halbieren oder auch die Muffins einfrieren. Dann gibt es immer wieder frische zum Kaffee.

 

Zubereitung

Schritt 1 Karotten dünn schälen und mit dem Reibeisen fein raspeln. Ananas in kleine Würfel schneiden.
Schritt 2 Die ganzen Eier, Zucker und Zimt in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Danach Öl und Buttermilch dazugeben.
Schritt 3 Fein geriebene Karotten, Ananaswürfel und den Saft daruntermischen. Zuletzt das Mehl, Backpulver und Natron einrühren.
Schritt 4 Muffin-Form mit Öl auspinseln. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 185° C circa 25 Minuten backen. Vor dem Stürzen auskühlen lassen.

Kommentare