Heidelbeer-Schokoladekuchen

Heidelbeer-Schokoladekuchen

Portionen 12
Vorbereitungszeit 15 minutes
Zubereitungszeit 40 minutes
Zeit Aufwand Gesamt 55 minutes
Ursprungsregion Austrian

Zutaten

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 120 g Butter
  • 150 g Staubzucker
  • 150 g Mandeln (fein gemahlen)
  • 2 EL Mehl
  • 5 Eier
  • 300 g Heidelbeeren
  • 1 EL Kristallzucker

Einleitung

Dieser fruchtige Schokoladekuchen kommt fast gänzlich ohne Mehl aus. Er schmilzt auf der Zunge und die Heidelbeeren geben einen frischen angenehmen Kontrast zum süßen Schokoladegeschmack ab. Das nächste Mal werde ich es entweder mit Brombeeren oder mit Birnen versuchen. Vielleicht habt ihr eine Idee? Noch ein Tipp - mit einem großen Löffel Schlagobers schmeckt's noch mal so gut!

Zubereitung

Schritt 1 Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
Die Schokolade in Stücke teilen und im Wasserbad schmelzen.
Schritt 2 Die Eier trennen. Butter, Staubzucker und Eidotter mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Die geriebenen Mandeln, Mehl und flüssige Schokolade unterrühren.
Schritt 3 Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen und unter die Schoko-Mandel-Masse rühren.
Schritt 4 Den Teig in die Springform füllen, mit zwei Dritteln der Heidelbeeren belegen. 30 Minuten im auf 190 Grad vorgeheizten Backrohr backen.
Schritt 5 Nach 30 Minuten die restlichen Heidelbeeren und den Kristallzucker auf dem Kuchen verteilen und nochmals 10 Minuten im Rohr backen. Aus dem Rohr nehmen und den Kuchen am besten noch lauwarm servieren.

Kommentare