Italienischer Zwetschkenkuchen

Italienischer Zwetschkenkuchen

Italienischer Zwetschkenkuchen

Zutaten

  • 100 g Butter (ungesalzen)
  • 45 g Staubzucker
  • 1/2 TL Rosmarin (getrocknet und fein gehackt)
  • 195 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 500 g italienische Zwetschken
  • 70 g Kristallzucker
  • 1 EL Stärkemehl
  • Zitronenschale
  • Schlagobers

Einleitung

Das Rezept für diesen aromatischen Zwetschkenkuchen habe ich von meiner kanadischen Freundin Robin. Sie bäckst leidenschaftlich gerne und probiert immer wieder Neues aus. Wie hier den einzigartigen Mürbteig mit Rosmarin, der für das besondere Aroma sorgt .

Zubereitung

Schritt 1 Ofen auf 175° Celsius vorheizen. Aus der Butter, dem Mehl und dem Staubzucker einen Mürbteig bereiten. In Folie hüllen und für eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
Schritt 2 Teig rund ausrollen und in eine Tarteform pressen. Ein paar Zentimeter am Rand hochziehen. Ist der Teig in der Form kommt er für 10 bis 15 Minuten in den Tiefkühler.
Schritt 3 In der Zwischenzeit die Zwetschken entkernen und in gefällige Spalten schneiden. Die Zwetschenken mit dem Kristallzucker, dem Stärkemehl und den Zitronenschalen in einem Topf erhitzen. Zu einem Kompott verkochen und zur Seite stellen.
Schritt 4 Tarteboden aus dem Tiefkühler nehmen, mit einer Gabel Löcher stechen und im Backroh zu hellgelber Farbe backen. Das dauert etwa 10 Minuten.
Schritt 5 Leicht überkühlen lassen (15 Minuten) und die Zwetschen kreisförmig, überlappend auf dem Teig anordnen. en Saft darüber gießen und für weitere 50 Minuten im Backrohr fertig backen.
Wenn noch Teig übrig ist und man ihn verwenden möchte, kann man die Tarte auch mit einem Gitter aus Teigstreifen abdecken. Die Backzeit verändert sich dadurch nicht.
Schritt 6 Tarte aus dem Backroh nehmen und überkühlen lassen. In Stücke schneiden und mit gezuckertem Schlagobers servieren.

Kommentare